willhaben blog
Gaming-PCs auf willhaben

Test: Gaming-PC um weniger als € 500,-

Mit Hardware von willhaben zu einem soliden aber günstigen Gaming-PC

gaming

Wir wollen einen Gaming-PC ausschließlich mit Ware vom Marktplatz zusammenstellen – vom Gehäuse bis zur Grafikkarte – und dafür nicht mehr als 500€ ausgeben. Hier kommen die PC-Komponenten die wir in der willhaben-App dafür ergattern konnten:

Prozessor / CPU: € 65,
Beim Prozessor haben wir uns für eine solide AMD FX-8320 CPU entschieden, die mit € 65,- ein äußerst gutes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweist. Die 8 Kerne sollten für eine flotte Performance sorgen, auch wenn der Prozessor keine integrierte Grafikeinheit besitzt – aber das holen wir bei der Grafikkarte wieder rein.

Zu allen CPUs/Prozessoren

CPU, Grafikkarte und Motherboard günstig gefunden auf willhaben
Prozessor, Grafikkarte und Motherboard

Grafikkarte: € 120,-
Nachdem der Grafikkarten-Markt durch den Mining-Hype zurzeit enorm überteuert ist, gingen wir schon davon aus, dass wir bei der Grafikkarte wohl das meiste Geld liegen lassen würden. Mehr als € 150,- sollten es aber dann auch nicht sein, um unser Budget nicht zu sprengen, oder auf anderer Seite zu sehr einsparen zu müssen. Wir haben uns dafür entschieden bei zwei Anbietern nachzuverhandeln, um entweder die (NEU verkaufte) GTX 1050 von Nvidia oder die AMD RX 560 um € 120 zu ergattern.

Zu allen Grafikkarten

Mainboard: € 35,-
Das Motherboard sollte 3 einfache Dinge können: 1. Zu unserem Prozessor passen, 2. Genügen RAM-Kapazität zulassen und über USB 3.1 Ports verfügen. Das ASROCK N68-GS4/USB3 FX erfüllte alle Anforderungen und war um rund die Hälfte zum aktuellen Neupreis zu haben: € 35,- passen uns somit gut ins Budget.

Zu allen Mainboards

RAM, SSD und HDD gefunden auf willhaben
8GB RAM, 250GB SSD und 1TB HDD Festplatte

RAM Arbeitsspeicher: € 30,-
An dieser Stelle wollen wir allen ungeübten PC-Aufrüstern einen kleinen Tipp ans Herz legen: Gleich zu gleich gesellt sich gern! Wenn ihr ein weiteres Arbeitsspeicher-Modul einsetzen wollt, müssen diese vom selben RAM-Typ sein und die gleiche Kapazität haben. Am besten einfach 2x das idente Teil. Wir haben uns für 2x Corsair Vengeance LP 4GB DDR3 entschieden und sind mir € 30,- für 8 GB preislich sehr happy.

Zu allen RAM/Arbeitsspeicher-Angeboten

SSD Festplatte: € 70,-
Für einen guten Gaming-PC mit schneller Performance ist die Kombi aus SSD-und HDD-Festplatten mittlerweile fast obligatorisch. Installiere dein Betriebssystem und jene Games, für die du die beste Performance benötigst direkt auf der SSD, da diese viel schnellere Ladezeiten aufweist. Hier haben wir eine neuwertige Samsung 850 EVO SSD-Festplatte ausgesucht, um € 70,-.

Zu allen SSD-Festplatten

HDD Festplatte: € 25,-
1 TB interner Speicher tut es für uns und sollte für alle restlichen Games, Videos und sonstigen Dateien völlig ausreichen. Wir holen uns die Western Digital WD10EZRX green 1TB Festplatte um € 25,-.

Zu allen HDD-Festplatten

Gehäuse, Netzteil und DVD-Laufwerk
Gehäuse, Netzteil und DVD-Laufwerk

Gehäuse & Kühlung: € 27,-
Geht es ums Aussehen des neuen Gaming-PCs scheiden sich die Geister. Wir entscheiden uns für unseren 500€-Test für eine günstige, dezente Variante und schauen dabei mehr auf verbaute Lüfter, als auf LEDs und fancy Design. Darum gibts hier für uns ein Sharkoon Rebel 9 Value Black Midi-Gehäuse (€ 20,-), sowie einen Alpenföhn CPU-Kühler mit zusätzlichen 2 Gehäuse-Ventilatoren um € 7,-.

Zu allen PC-Gehäuse-Angeboten

Netzteil: € 40,-
Das Cooler Master Netzteil mit 700W passt wunderbar in unser Gehäuse und ist in neuwertigem Zustand. Gefunden um € 40,-, statt aktuell rund € 70,- als Neuware.

Zu allen Netzteilen

DVD-Laufwerk: gratis
Es soll sie ja noch geben, die Menschen, die Hardcopy-Datenträger nutzen. Für all jene, oder wenn Papa dir dein Taufvideo mühevoll auf DVD gebrannt hat, haben wir auch etwas gefunden. Ein LG GDR-8161B DVD-Laufwerk, das Piotr aus Wiener Neustadt dankenswerterweise verschenkt.

Zu allen DVD-Laufwerken


Fazit: Ein solider Gaming-PC und uns bleiben sogar noch € 75,- übrig!

Es ist durchaus möglich einen soliden Gaming-PC zusammenzustellen, ohne mehr als € 500,- auszugeben – in unserem Test kamen wir unterm Strich auf € 425,-, was uns sogar noch ein wenig Kleingeld für Maus, Headset oder ein neues Keyboard übrig lässt. Nachmachen empfohlen!

Zu allen Computer-Angeboten auf willhaben