Mit willhaben-Käufen ist es so wie mit Beziehungen – Kommunikation ist das A und O. Schließlich ist jeder Nachrichtenaustausch nicht nur ein Kaufprozess, sondern auch ein Austausch mit einem anderen Menschen. Eine nette Konversation erhöht zudem deine Chance auf einen erfolgreichen Kauf oder Verkauf. Wir haben mal bei euch nachgefragt, wie denn der perfekte Nachrichtenverlauf von Anfrage bis Kauf eurer Ansicht nach ablaufen würde, welche Sätze ihr absolut unhöflich oder unangebracht findet, und wie sie eurer Meinung nach besser formuliert werden könnten:

#1 Formuliere deinen Einstieg so, als ob du deine Schwiegermama nach ihrem berühmten Risotto-Rezept fragen würdest

Ein besonders wichtiger Punkt, der in den zahlreichen Rückmeldungen immer wieder angesprochen wurde, ist ein oft eher abrupter Einstieg in die Nachrichten-Konversation. Eine Userin schreibt „Es fehlt bereits bei jeder zweiten Kommunikation eine Anrede wie ein simples ‚Hallo / Hi‘ und auch der Schluss wie ein nüchternes ‚Danke und Gruß‘.“

Unser Tipp an euch: Schreibt die Leute immer genau so an, wie ihr es mit den Eltern eurer Partner und Partnerinnen tun würdet, wenn ihr sie um etwas bittet! Das sieht dann ungefähr so aus: „Hallo Schwiegermama! Ich würd mich für dein Risotto-Rezept interessieren, würdest du es mir vielleicht schicken?“ Man tausche nun das Risotto-Rezept mit dem gewünschten Artikel auf willhaben, und das „schicken“ mit „verkaufen“, und schon hast du den perfekten aber trotzdem einfachen Einstieg in ein Gespräch.

#2 Mach es mit den Artikelbeschreibungen so, wie mit dem Beipackzettel eines Medikaments: Immer genau durchlesen!

Wenn eine Artikelbeschreibung auf willhaben mit Bedacht verfasst wurde, enthält sie eigentlich alles, was du über den Artikel und dessen Preis wissen musst. Du findest dort etwaige Mängel, Übergabemöglichkeiten oder auch Infos über die Verhandelbarkeit des Preises. Lies sie dir also bevor du eine Anfrage stellst immer gut durch, genauso wie du es (hoffentlich) mit dem Beipackzettel von Medikamenten machst.

Ein User schreibt uns: „Es scheint, als werden die Texte nicht mehr bis zum Schluss gelesen, womit sich einige Anfragen erübrigen würden.“ Das genaue Lesen der Beschreibung vermeidet also Konversationen, in denen Dinge doppelt und dreifach geklärt werden, die eigentlich eh schon vorher klargestellt wurden. Das spart sowohl dir, als auch deinem Gegenüber ein paar Sekunden Tipparbeit.

Gefunden auf willhaben

#3 Verhandle so, wie du es in deiner langersehnten Gehaltsverhandlung tun würdest

Sofern in der Artikelbeschreibung nicht steht, dass der Preis des Objekts nicht verhandelbar ist, kannst du dein Glück natürlich beim Verhandeln versuchen. Mit einem derartigen Verhandlungsgespräch solltest du aber nicht mit der Tür ins Haus fallen, so wie es bei deiner lang ersehnten Gehaltsverhandlung vermutlich auch nicht tun würdest. Dort setzt du dich schließlich auch nicht einfach hin und sagst nichts außer einen Geldbetrag.

Ein User schreibt uns: „Eine unangebrachte Anfrage ist, wenn ich eine Nachricht mit Zahlen bekomme, wie zum Beispiel ’30‘ oder dergleichen, ohne jegliche andere Sätze. Mir ist bewusst, dass es sich hierbei um ein Preisangebot seitens des Käufers handelt, aber auch hier erwarte ich mir etwas mehr Höflichkeit in Form eines ganzen, ausformulierten Satzes, wie ‚Hallo. Ich biete Ihnen dafür 30€ an. LG XYZ‘.“

Wenn du also unsere Tipps in #1, #2 und #3 befolgst und sich deine Preisvorstellung in einem realistischen Rahmen bewegt, steht deiner Preisverhandlung eigentlich nichts mehr im Weg.

#4 Bleibe während des Nachrichtenaustausches genau so sachlich wie bei einem Bewerbungsgespräch

willhaben ist eine Plattform, bei der es lediglich um den Kauf und Verkauf von allen möglichen Dingen gehen sollte. Diese Tatsache sollte man nicht aus den Augen lassen, besonders im Austausch mit anderen Menschen via Nachrichten. Themen, die über den Kauf oder Verkauf hinausgehen, haben im willhaben-Chat genauso wenig Platz, wie in einem Bewerbungsgespräch.

Wir stehen absolut dafür ein, dass Gespräche reibungslos und respektvoll verlaufen. Solltest du beleidigende oder unangebrachte Nachrichten erhalten, kannst du in dem verlinkten Beitrag auf unserer Hilfe-Seite nachlesen, was du dagegen unternehmen kannst.

Nachempfundenes Beispiel einer unangebrachten Frage auf willhaben

#5 Nimm jede ausgemachte Übergabe so ernst wie deinen ersten Frisörtermin nach dem Lockdown

Genau so sehnsüchtig, wie so manche während des Lockdowns auf ihren ersten Frisörtermin gewartet haben, warten Verkäuferinnen und Verkäufer vermutlich darauf, ihren Artikel endlich an ein neues Zuhause weitergeben zu können. Eine Userin schreibt uns: „Das Schlimmste ist natürlich, einen Abholtermin zu vereinbaren und dann ohne Absage einfach nicht aufzutauchen.“ Genauso, wie du bei deinem Frisörtermin nicht einfach nicht erscheinen kannst, solltest du es also auch bei einer persönlichen Übergabe auch nicht tun. Wenn du schlecht darin bist, dir Termine zu merken, dann stell dir am besten einen Wecker und trage sie in deinen Kalender am Handy (mit Erinnerungs-Funktion!) ein.

Einen guten Nachrichtenaustausch macht für uns vor allem das aus, was ein User nach unserer Umfrage wie folgt formuliert hat: „Der perfekte Nachrichtenverlauf ist selbstverständlich in erster Linie von Respekt, gegenseitiger Achtung, Wertschätzung des Angebots und höflicher Wortwahl gekennzeichnet.“ Wenn diese Dinge beachtet werden, steht einem erfolgreichen Kauf eigentlich gar nichts mehr im Weg.